Schlagwort-Archiv: openvpn

Einladung zum Kick-Off: Sichere E-Mail

Ich hatte letzte Woche den Aufruf von Bruce Schneier zitiert…

The US government has betrayed the internet. We need to take it back.

…und von meinem bescheidenen Beitrag dazu berichtet: Ich möchte einen (Web-)Mail Service mit folgenden Parametern aufziehen:

* kostenlos
* werbefrei
* analysefrei
* so weit wie möglich verschlüsselt (Client-Server; auf dem Server; Mail-Content)
* basierend auf Open Source Software (z.B. OpenVPN, RoundCube etc.)
* spendenfinanziert
* Webmail und POP/IMAP
* in Deutschland & NSA-sicher gehostet

Die Resonanz auf diese Ankündigung war sehr überschaubar: Nur 2 Mitstreiter haben sich bislang
bei meinem Doodle zur Terminfindung (http://www.doodle.com/tn6dwx2dm3nfki4n) eingetragen.
Ich möchte bei diesem Kick-Off noch einmal zusammenfassen worum es geht, gemeinsam mit euch die Ziele festklopfen, mögliche Strategien und Alternativen diskutieren, die Roadmap festlegen und Aufgaben verteilen! Und dann geht’s los!

Also… bitte… wer nicht nur schimpfen und auf bessere Verhältnisse hoffen möchte: Anmelden, kommen, mitreden.

Danke :-)

Holen wir uns das Internet zurück! #bcs6

Der Crypto-Überguru Bruce Schneier überschreibt seinen Aufsehen erregenden Artikel zur NSA-Affäre im Guardian (http://www.theguardian.com/commentisfree/2013/sep/05/government-betrayed-internet-nsa-spying):

The US government has betrayed the internet. We need to take it back.

Damit spricht er mir aus der Seele.
Ich spiele schon seit Wochen mit dem Gedanken, das NSA-Prism-Raute-Problem technisch anzugehen, und hatte am Ende meiner WMSTR-Präsentation am 09.09. gefragt:

[Achtung] Dinge, die die Welt braucht

Also: Was fehlt?
URL-Shortener?
Mail/Webmail/Kalender?
Metadaten-freie Alternative zu E-Mail?
Suchmaschine?
Werbenetzwerk?
Social Network?
Verschlüsselte Kurznachrichten?
…?

 

Die Antwort war eindeutig:
Die meisten WMSTR-Teilnehmer wünschen sich sichere, überwachungsfreie E-Mail-Kommunikation.
“Nichts leichter als das” würde Wickie an dieser Stelle sagen. Bei mir reicht’s nur zu “Dann lasst uns mal loslegen! Holen wir uns zuerst E-Mail zurück, und dann den Rest!”

Folgende Ziele schweben mir vor – für E-Mail und analog für alle evtl. später noch folgenden Dienste:

* kostenlos
* werbefrei
* analysefrei
* so weit wie möglich verschlüsselt (Client-Server; auf dem Server; Mail-Content)
* basierend auf Open Source Software (z.B. OpenVPN, RoundCube etc.)
* spendenfinanziert
* Webmail und POP/IMAP
* in Deutschland gehostet
* NSA-sicher gehostet

Und für den Kick-Off habe ich einen Doodle eingerichtet – für alle, die nicht nur auf irgendeinen gesellschaftlichen Wandel hoffen, sondern auch schon vorher wieder sicher mailen möchten:

http://www.doodle.com/tn6dwx2dm3nfki4n

Ich möchte an dem Abend noch einmal kurz zusammenfassen worum es mir geht, gemeinsam mit euch die Ziele festklopfen, mögliche Strategien und Alternativen diskutieren, die Roadmap festlegen und Aufgaben verteilen! Und dann geht’s los!