Statt #WanzApp: #Threema und #surespot. Natürlich.

Genau: Statt WanzApp habe ich mir zwei Alternativen auf’s Handy gezogen: Threema und surespot.
Wer sagt eigentlich, dass man von einer Anwendung auf eine andere Anwendung wechseln muss?

Threema hat mE. den klaren Nachteil, dass der Quellcode nicht offenliegt, also niemand nachvollziehen kann, ob die Verschlüsselung tatsächlich richtig verschlüsselt. Netter Vorteil auf der anderen Seite: Durch die positive Berichterstattung in den letzten Wochen kann ich meinem Threema-Adressbuch gerade stündlich beim Wachsen zusehen :-D
surespot hat den Nachteil, dass die Flachpfleifen der Stiftung Warentest es nicht getestet haben :-(
Abgesehen davon ist mir surespot deutlich lieber, weil es Open Source ist, und die Entwickler
mehr als nur eine Ahnung von Security-Stuff haben.

Mehr sinnvolle Details zur Messenger-Balkanisierung lese man NICHT bei jener planlosen Stiftung, und auch nicht beim SPIEGEL sondern hier: https://t.co/9GWFVHMBsR

PS: Threema 7B2NJ45F, surespot mschommer.PPS: Mein CM11-Handy spricht übrigens auch Textsecure. Mehr dazu upon request.

Ein Gedanke zu „Statt #WanzApp: #Threema und #surespot. Natürlich.

  1. Charlotte

    Sicherlich ist Threema eine Alternative, aber ich glaube nicht an einer absoluten Sicherheit der Daten. Kein Messenger wird dies bieten können, denn irgendwo gibt es immer Lücken, die genutzt werden. Es liegt an einem selbst, denn man sollte sich vorher überlegen, welche Daten man freigibt und welche nicht.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun × = 72

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>